aktuell Archiv Editionen kjubh e.V. Kooperationen Kontakt
2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001 2000
2018 2017 2016


Burn out
John von Bergen
(Eingeladen von Owen Gump)

Eröffnung: Freitag, 28. Mai 2010, 19 Uhr
29. Mai - 27. Juni 2010

Künstlergespräch mit John von Bergen und Owen Gump:
26. Juni 2010, 19 Uhr

Der amerikanische Künstler John von Bergen zeigt im kjubh Kunstverein eine neue Wandinstallation und weitere Skulpturen aus den letzten Jahren. Von Bergens Arbeit besteht aus abstrakten Formen und künstlichen Objekten, die sich entweder in die Wände der jeweiligen Ausstellungsräume eingraben oder daraus ausbrechen. Die Werke beinhalten eine delikate Symbiose zwischen den Wandflächen und Objekten, wobei eines ins andere überfließt, oder das Andere verzehrt wird. Diese Verwandlung von der abstrakten zur repräsentativen Form stellt unser Vertrauen in die Kraft der autonomen Skulptur als Objekt in Frage, sowie den geistlichen Charakter des geschlossenen, hermetischen Ausstellungsraums. Durch ihre Form und Materialität schlagen die Kunstwerke John von Bergens stattdessen vor, das Kunstobjekt und den Ausstellungsraum als unfixierte, dynamische Körper zu betrachten.

Mit "Burn Out" schafft von Bergen eine neue, ortsbezogene Installation für den Raum des kjubh Kunstvereins, "Chronic Nr.4." Diese ist die Aktuellste einer wachsenden Reihe von Skulpturen, die sich mit der Formbarkeit von Materialen auseinandersetzt, die auf den ersten Blick als massives Metall erscheinen. Diese Skulpturen konfrontieren uns mit einer aufscheinenden, unmöglichen Metamorphose von Materialen, die unsere Vorbilder hinterfragen, in Hinsicht darauf, was fest bleibt und was flüssig wird, sowie was wir als Illusion erkennen und was wir als Reales wahrnehmen. Des Weiteren zeigt die Ausstellung eine Auswahl von John von Bergens neuen Zeichnungen, die unterschiedliche Aspekte seiner künstlerischen Praxis nebeneinander stellen.

John Von Bergen wurde 1971 in Connecticut geboren und studierte in New York an der School of Visual Arts. Er lebt und arbeitet seit 2003 in Berlin. Seither hatte er mehrere Einzel- und Gruppenausstellungen in Galerien, Museen und Kunstmessen in Europa, sowie in den Vereinigten Staaten. Im Oktober 2009 hatte er seine dritte Einzelausstellung in der Galerie Lena Brüning, Berlin und im Januar 2010 zeigte er eine große Installation als Einzelausstellung bei Smack Mellon in Brooklyn. Zuletzt nahm er an Gruppenausstellungen im Pera Museum, Istanbul, Das Freie Museum, Berlin und De Service Garage, Amsterdam, teil. John Von Bergen erhält das 2009-2010 Stipendium der Pollock-Krasner Foundation.

Für weitere Information oder Pressefotos bitte kontaktieren Sie:
Owen Gump unter kjubh@web.de oder owenmgump@yahoo.com

Mit Dank an Galerie Lena Brüning, Berlin


Ausstellung, Ansichten

(English Text)